7 eleven business plan improve essay writing high school homework help sites dissertation acknowledgments section dissertation services uk ann arbor homework help english literature

NMS Leutschach

Schulcampus Leutschach


Polizeiumbau Leutschach

Feierlich ist nun endlich der symbolische Spatenstich für die neue, barrierefreie Polizeiwachstube im Gebäude der alten Gemeinde Schlossberg erfolgt. Es werden dabei 350.000 Euro investiert. Das um 1900 erbaute Haus diente seinerzeit als Gaststätte und war in seiner wechselhaften Geschichte sogar einmal Gefangenenlager. Davon ist man bei dem geplanten modernen Sicherheitszentrum gottseidank weit entfernt: Das Bestandsgebäude wird im Erdgeschoß so adaptiert, dass Sozialraum, Einsatzmittelraum, Umkleideräume samt Technikraum entstehen. Das Dachgeschoß wird in Zukunft für Büro, Ruheräume und Umkleide für Damen dienen. Der barrierefreie Anbau zu den rund 200 m² Bestand mit ca. 96 m² als Kubus wird für Parteienraum, Mitarbeiterbüro, Vernehmungsraum, Technikraum, Zugang zum bestehenden Gebäude und einem Behinderten-WC großzügig angebaut.

Ein besonderer Dank gilt auch den Nachbarn Elke Muster & Peter Held für die Verpachtung des angrenzenden Grundstückes für die versperrbaren Garagen und Parkflächen. Diese große Investition ist damit auch als ein klares Zeichen für die Standortsicherung der Polizei in unserer Gemeinde zu sehen. Die Planung erfolgte durch Ing. Johannes Hassmann von Kassler3, die Fertigstellung durch das heimische Bauunternehmen Livera ist für Frühjahr 2020 geplant.



Der Zu- und Umbau zur Polizei Leutschach beim ehemaligen Gemeindeamt Schloßberg schreitet zügig voran. Der Ausbau entspricht allen gesetzlichen Vorgaben der Polizei, des Ortsbildschutzes und dem Baugesetz (Barrierefreiheit für den Parteienverkehr im Zubau).

Für die bis zu 15 Polizisten(Innen) stehen dann rund 300 m² Nutzfläche zur Verfügung. Die Parkflächen wurden dankenswerter Weise von Frau Elke Muster gepachtet und vier versperrbaren Garagen und zusätzlichen Abstellflächen errichtet.

Nach dem Bundesvergabegesetz konnten sich unsere fachkundigen ortsansässigen Betriebe (Bauunternehmen Livera, BM Tertinjek, Spenglerei Ertl, Elektro Poscharnik und Installationsfirma Held) durchsetzen und sind bemüht die Fertigstellung bis Februar/März 2020 zu schaffen.

Der Zubau steht für alle Anliegen der Bevölkerung und dem Verwaltungsablauf der Polizei als Parteienraum, Schleuse, Vernehmungsraum, Mitarbeiterbüro, Technikraum, Behinderten-WC mit Vorraum bzw. Durchgang zum bestehenden Bestandsgebäude in naher Zukunft bereit.

Im Bestandsgebäude werden die Ruhe- und Umkleideräume, sowie Badezimmer getrennt für Damen und Herren, Kommandantenzimmer, Waffenraum und Sozialraum ausgeführt.

Eröffnung der Polizeidienststelle am 03.09.2020


Ein wichtiger Schritt für die Sicherheit in Leutschach: Bürgermeister Erich Plasch kann zur Eröffnung der neuen Polizeiinspektion im ehemaligen Gemeindeamt Schloßberg Innenminister Karl Nehammer, NAbg. Joachim Schnabel in Vertretung von Herrn Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, LAbg. Bernadette Kerschler, Landespolizeidirektor Gerald Ortner und BH Manfred Walch begrüßen. Wohl ein sichtbares Zeichen dafür, wie wichtig Exekutive, Politik und Verwaltung dieses Projekt erachten. „Neben der Ausstattung bedarf es aber vor allem top motivierter und ausgebildeter Polizistinnen und Polizisten. Mein Dank an alle Polizistinnen und Polizisten die Tag für Tag Sicherheit gewährleisten“, so Karl Nehammer. Das Überwachungsgebiet der PI Leutschach umfasst etwa 143 km² mit einem fast 600 km langen Straßennetz und 26 km Staatsgrenze zu Slowenien in den Gemeinden Leutschach an der Weinstraße, Arnfels, Oberhaag und St. Johann im Saggautal. Landespolizeidirektor Gerald Ortner ergänzt: „Die steirische Polizei versteht sich als moderne und lernende Organisation. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, braucht es nicht nur eine moderne Ausrüstung, sondern unter anderem auch moderne Räumlichkeiten. Einen Beweis dafür sehen wir heute hier, nämlich die Polizeiinspektion Leutschach.“