Wanderzentrum MOSER in Schloßberg-Großwalz

Wanderzentrum Schloßberg-Großwalz

Obsthof Moser – Gehöft Wresnik – Wresnik-Kreuz – Huberklamm – Knapp-Quelle – Staatsgrenze A/SLO – Südlichster Punkt der Steiermark – Gradischnigg-Kreuz – Schagerkogel – Gehöft Krabat – Mühlsteinbruch

Charakter: Bergab-bergauf-Strecke
Gehzeit: 2 Std.
Ausrüstung: feste Wanderschuhe
Markierung: Farbmarken (weiß-grün in der Huberklamm) und Wegschilder 
Grenzübertritt: Mit gültigem Reisedokument

Vom Moserhof und benachbarten Obsthof Moser (Kunstwerk: „Die Hand“) folgt man der Südsteirischen Panoramastraße leicht bergab – vorbei am Gehöft Wresnik – zur Einmündung des Grenz-Panorama-Weges. Hier zweigt man rechts ab, folgt der bergab führenden Flurstraße und nach dem Wresnik-Kreuz (Wegkreuz) noch bis zur nächsten Gabelung. Ab hier auf dem Forstweg eben grabeneinwärts, bis weiß-grüne Farbmarken und Steigspuren halblinks in die Huberklamm leiten. Durch das urige Grabengelände schlängelt sich der Großwalzer Grenzbach; dessen Verlauf ist identisch mit der Staatsgrenze. Man steigt neben den Grenzsteinen bergan, bleibt jedoch auf der österreichischen Seite. Bei zwei, drei Passagen geht man wenige Schritte im Bachbett. Die Steigspuren schlängeln sich zunehmend steil bergan, bis man gegenüber dem Grenzstein X-299 die mit einem Rohr gefasste Knapp-Quelle erreicht: Hier, am Fuße einer bemoosten Felswand, entspringt der Großwalzer Grenzbach. In Höhe desselben Grenzsteins sind auch die Reste eines Kalkofens sichtbar: Der mit Steinen herausgemauerte Zylinder ist noch gut zu erkennen, ebenso die Feuerstelle.
Ab der Knapp-Quelle leitet ein Ziehweg (Reitspuren) auf slowenischer Seite mäßig steil bergan. Man erreicht beim Grenzstein X-304 einen kleinen Rastplatz: Ein Mühlstein symbolisiert den Südlichsten Punkt der Steiermark. Unweit davon, beim Grenzstein X-311, mündet der Huberklamm-Weg in den Grenz-Panorama-Weg ein. Dieser führt nordostwärts zum Gradischnigg-Kreuz, durch ein Waldstück zum Gehöft Krabat und an einem Geländerücken abwärts zu jener Gabelung, wo ein Schild zum Moserhof weist. Dabei kommt man kurz davor am ehemaligen Mühlsteinbruch vorbei.

Rückweg-Variante und Zusatzstrecke
Rückweg-Variante: Die nordseitig um den Schagerkogel führende Strecke ist besonders empfehlenwert. Man folgt ab dem Gradischnigg-Kreuz der Großwalzer Bergstraße bis zur Tafel Schagerkogel. Hier rechts hinaus zur Bergwiese: prächtige Ausblicke! Am Schagerkogel dem markierten Flurweg folgend zum Gehöft Krabat und den Grenz-Panorama-Weg abwärts in Richtung Moserhof.
Zusatzstrecke: Von den Grenzsteinen X-311 und X-314 (Südlichster Punkt der Steiermark) entlang der Staatsgrenze bzw. auf dem Grenz-Panorama-Weg eben zur Grenzübertrittstelle Großwalz und auf slowenischer Seite bergan zur Wallfahrtskirche Heiligengeist/Sveti Duh; Gehzeit 45 Min.

Eine schöne Wanderung und eine gute Rast wünschen

Weingut Kapun vlg. Moser, Obsthof

Tel. 0345/6402
Bauernladen • Naturprodukt-Quelle
- Säfte
- Schnäpse
- Essig
- Most
- Wein
- Marmeladen
- Kürbiskernöl
- Äpfel
- u. v. m.