Philosophenweg

Lage und Panoramablick haben die Gemeinde Eichberg-Trautenburg schon immer zu einer privilegierten Gegend gemacht.

Die Natur nimmt hier eine nicht unwichtige Vermittlerrolle ein: Wälder kokettieren mit steilen Weinbergen, saftige Wiesen mit dem Blau des Himmels, alles verschmilzt zu einer harmonischen Einheit. Pittoreske Ansichten, stille Winkel sind die bevorzugten Sujets dieser Landschaft voll einsamer Schönheit.

Solche Orte wecken natürlich Begehrlichkeiten und regen zum Philosophieren an. Ein unbeschreiblich schönes Bild für Denker und Naturliebhaber ergibt sich bei Wanderungen am PHILOSOPHENWEG - ausgehend vom Kreuzberg in Richtung Buschenschank Rothschädl vlg. Poglei.

Als stiller Beobachter weist die Kreuzbergwarte hier den Weg und man ertappt sich ständig beim Versuch, Poesie und Wahrheit auf sich wirken zu lassen. Das verbindet den feinfühligen Besucher am nachhaltigsten mit Kultur und Weinkultur. Die Kraft liegt im Aufdecken und Erspüren, im Darstellen und Vermitteln. In seiner ganzen Pracht der Stille vermittelt der Philosophenweg Authenzität und innere Ruhe.

Dem hat die Gemeinde Eichberg-Trautenburg mit der offiziellen Wegbezeichnung ein eindrucksvolles Denkmal gesetzt.
Henry Sams