Erforderliche Dokumente für die Eheschließung
• Geburtsurkunde
• Staatsbürgerschaftsnachweis (bei Fremden: Reisepass oder Personalausweis)
• Ggf. Nachweis des Wohnsitzes (Meldebestätigung)
• Heiratsurkunden aller früheren Ehen
• Nachweis der Auflösung aller früheren Ehen (z.B. Scheidungsbeschluss/-urteil mit Rechtskraftbestätigung bzw. Sterbeurkunde des früheren Ehegatten)
• Urkunden aller früheren Partnerschaften und Nachweis über deren Auflösung
• Geburtsurkunden gemeinsamer vorehelicher Kinder, ggf. Vaterschaftsanerkenntnis
• Nachweis von akademischen Graden oder Standesbezeichnungen (Ing.-Urkunden, Diplom, Sponsion, Promotion etc.)

Für Personen mit fremder Staatsangehörigkeit (zusätzlich)
• Ehefähigkeitszeugnis bzw. Ledigkeitsbescheinigung (nicht älter als 6 Monate)
• Ausländische Personenstandsurkunden bedürfen je nach Staat eine diplomatische Beglaubigung oder Apostille
• Fremdsprachige Urkunden sind von einem gerichtlich beeideten Dolmetscher in Österreich zu übersetzen

Für Personen, die das 18.Lebensjahr noch nicht vollendet haben
• Einwilligung der gesetzlichen Vertreter und Erziehungsberechtigten
• Ehemündigkeitserklärung (Bezirksgericht), wenn die Person das 16.Lebensjahr vollendet hat und der künftige Ehegatte volljährig ist.

Für Konventionsflüchtlinge
• Bescheinigung der Flüchtlingseigenschaft/Konventionspass
• Ausländische Personenstandsurkunden bedürfen je nach Staat eine diplomatische Beglaubigung oder Apostille
• Fremdsprachige Urkunden sind von einem gerichtlich beeideten Dolmetscher in Österreich zu übersetzen.